Die Erlebnis-DVDIhre Fahrt in Bild und Ton

Ballonfahrt Kieler Woche – Kiel-Dobersdorf

in Ballonfahrt-Berichte

Ballonfahrt Kieler Woche am 19.06.2017. Schon heute früh war klar, dass wir am Abend Ballon fahren werden. Es ist nur noch nicht so richtig klar, wo die Reise hingehen wird. Aufgrund des starken Seewindes geht es am Boden in Richtung Westen und in 500 – 1000m Höhe nach Osten. Dazwischen gibt es eine Luftschicht, wo es fast gar keinen Wind gibt. Also starten wir gegen 20:00 am Nordmarksportfeld und gehen auch gleich auf 1000m, um über die Förde zu kommen. Über der Förde lassen wir uns wieder fallen und zwar in die Zone der Windstille. Hier können sich alle die Kiellinie und die Förde ausgiebig von oben anschauen. Und nachdem sich alle quasi sattgesehen haben, geht es wieder ein Stück rauf und machen uns mit der Geschwindigkeit eines Radfahrers weiter auf nach Osten. Über Wellingdorf haben Tom und Anna ein Heimspiel, hier kennen sie fast jedes Haus. Nördlich von Flüggendorf liegt eine schöne große Weide, die sich als Landeort förmlich aufdrängt. Mal sehen ob wir die heute auch wirklich kriegen und ob der Meteorolge recht behält, dass der Seewind nachläßt. Kaum sind wir durch die fast Windstille „Trödelzone“ durch, erfasst uns der Seewind und läßt uns wieder nach Westen fahren. So wird es dann zum Ende unserer Ballonfahrt Kieler Woche nichts mit der schönen Weide als Landeplatz. Dann muss eben eine große kahle Stelle in einem Maisacker als Landeplatz herhalten. Kaum gelandet, ist nicht nur Jörg mit dem Servicewagen zur Stelle, sondern auch der zornige Landwirt, dem der Mais gehört. Aber die Tatsache, dass wir keiner Maispflanze etwas angetan haben, läßt auch beim Landwirt die Laune wieder besser werden. So können wir alle den Taufsekt dann auch gut gelaunt genießen.     Holger Klose

Das Kommentieren für diesen Inhalt ist deaktiviert.

Spam | Papierkorb

Bitte empfehlen Sie uns weiter.

Inhalt drucken