Die Erlebnis-DVDIhre Fahrt in Bild und Ton

Ballonfahrt Holsteinische Schweiz – Plön-Zarnekau

in Ballonfahrt-Berichte verschlagwortet mit

Ballonfahrt Holsteinische Schweiz am 14.6. Start mit zwei Ballonen von der Fegetasche – ab drei wird’s trickie glaub ich. Robert macht sich als erster dünne, so können wir prima abgucken. Mit dem Tages- „DU“ driften wir in Richtung Eutin. Doch zunächst gilt es den Suhrer See zu umschiffen – Dank Nadine heute ein erfolgreiches Unternehmen. Wir steigen höher und haben so mit einem Kurs von 110 Grad die Möglichkeit mehr nach Süden zu kommen und so zum Ende auch die Wälder hinter dem Eutiner See zu meiden. Mit der etwas höheren Geschwindigkeit hier oben haben wir den Vorsprung von DELTA-Kunterbunt bald aufgeholt. Vor der 76 und Eutin steigen wir ab doch die bodennahe Strömung macht mit nun nur noch 70 Grad unsere Vorlage schnell zunichte. Weniger wird es nicht und so ist auch Fissau nicht erreichbar. Weder See noch Wald dahinter sind aktuell gewünschte Optionen und so steigen wir schon dicht an der westlichen Stadtgrenze wieder auf ans abendliche Firmament. Mit der unveränderten Strömung oben erreichen wir bald das andere Ufer und die Koppeln im Nordosten der Stadt. Wir nehmen eine Wiese aufs Korn, die nur gut 1,5 Kilometer entfernt liegt. Da der deutlich größere Teil dieser 1500 Meter senkrecht in der Luft hängt ist dies ein recht steiler Abstieg In Richtung Koppel. Der erneut auf 80 Grad zurückgestellte bodennahe Kurs lässt der Grünfläche Zeit nach links zu flüchten, was wiederum dem Fahrweg zwischen den Gerstenfeldern vor uns aufgrund seiner geografischen Dimensionierung nicht möglich ist. Und so endet unsere Ballonfahrt Holsteinische Schweiz ährenschonend und punktgenau am Radweg von Gamal nach Zarnekau. Und nach freundlicher Verfolger- und Wendeinweisung durch den ordnungsgemäß heranradelnden Landwirt ist die Ballonbergung dann völlig schadenfrei möglich – Dankeschön.     Andreas Kühl

 

Das Kommentieren für diesen Inhalt ist deaktiviert.

Spam | Papierkorb

Bitte empfehlen Sie uns weiter.

Inhalt drucken