Die Erlebnis-DVDIhre Fahrt in Bild und Ton

Ballonfahrt Kieler Woche – Kiel-Ottendorf

in Ballonfahrt-Berichte

Kieler Woche Ballonfahrt Nummer Drei am 22.6. Mit der wohl optimistischsten Wetterprognose aller Zeiten starten wir heute erstmals zusammen mit zwei baugleichen Ballonen auf der inzwischen 13. Willer Balloonsail. Beim Abheben definiert gen Westen noch kuschelig nah trennt uns der schwache und damit variable Wind in mittlerer Höhe schon bald von unserem Schwesterballon. Weiter oben erreichen wir die heute prognostizierte Westwindzone und arbeiten uns langsam zur Kiellinie vor. Auch in dieser Höhe neben einem grandiosen Überblick noch jede Menge Stimmung von unten. Bunte Luftkugeln schweben tief unter uns über die Dächer der Stadt doch auch quasi nebenan noch Aerostaten am wolkenlosen Firmament. Ein vortrefflicher Logenplatz am Himmel über der Förde. High box – low box — No box: leider verfehlen wir nach dem Abstieg wieder gen Westen unterwegs den Startplatz um einige 10 Meter. Anstelle der Teilnahme am heutigen  Nightglow erwartet uns zur Landung bei Ottendorf ein an das ,SPIEL OHNE GRENZEN´ erinnerndes Landefeld. Aufgabe 1 überquere die hohen Bäume östlich; Aufgabe 2 wie Aufgabe 1 mit niedrigeren Knicks; Aufgabe 3 nun gilt der Vermeidung einer Kollision mit den von der Spielleitung zufällig auf Fläche verteilten Silage Ballen; Aufgabe 4 auch der die Fläche in zwei ähnlich große Spielfelder teilende tiefe Graben sollte besser nicht zum Aufsetzen genutzt werden. Danach jedoch unmittelbar sonst reicht die verbleibende Grasnarbe zum Ablegen der Hülle vor dem frisch angepflanzten und noch angepflockten Baumnachwuchs nicht mehr aus. Die Kiste steht. Zusammen mit den ersten Zaungästen ( ZAUN ist heute allerdings wohl das einzige was diese Fläche nicht zu bieten hat) trifft das Verfolgergespann Tanja&Uli ein. Ein kleines Stück muss der Korb zum Ablegen noch versetzt werden und damit kommt heute erstmals die von Kollege Holger eigens zu diesem Zweck angefertigte ´SPINNE´ zum Einsatz. An mehreren Schlaufen ziehen letztendlich Alle an einem Strang und sind aus dem Fahrabteil problemlos zu sehen. Dadurch das die ballonseitige Schlaufe in die Schnelltrennkupplung eingehängt wird besteht die Möglichkeit sich elegant von jedem vermeintlichen Helden zu verabschieden BEVOR es ernsthafte Beschwerden gibt. Supersache Das!     Andreas Kühl

Kommentar-Feed abonnieren

Ihr Kommentar oder Ihre Frage

Kommentarregeln: Die Kommentare zu den Inhalten geben nicht die Meinung von A.O.Ballonreisen wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Inhalts abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Leitlinien verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, uns entsprechende Kommentare über das Kontaktformular zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Und nun viel Spaß. Vielen Dank für Ihren Kommentar!

Bitte tragen Sie Ihre Daten ein

(wird nicht veröffentlicht)

Spam | Papierkorb

Bitte empfehlen Sie uns weiter.

Inhalt drucken