Die Erlebnis-DVDIhre Fahrt in Bild und Ton

Ballonfahrt von zu Hause – Langenhorn-Högel

in Ballonfahrt-Berichte

Ballonfahrt von zu Hause, zum verspäteten Saisonauftakt 2020 machen wir in diesem Jahr, eine Picknickfahrt, ohne Picknick und unter Corona-Bedingungen. Beim Aufrüsten des Ballons wird von allen, wie gesetzlich gefordert, der Mindestabstand eingehalten und ein Mundschutz getragen. Die zahlreichen Zuschauer fassen auch nicht mit an, sondern halten schön einen gehörigen Abstand ein. Obwohl keine zusätzlichen Helfer mit anpacken, sind Silvia und Stefan mit Eifer dabei und in Null Komma Nix ist der Ballon startklar. Gegen 19:35 Uhr heben wir ganz allmählich ab. Mit zunehmender Höhe stellt Silvia fest, dass ihre vorher geäußerte Höhenangst ja überhaupt nicht vorhanden pst und all ihre vorher geäußerten Bedenken völlig grundlos waren. So können wir aus unserer exponierten Lage, bei bestem Wetter einen beeindruckenden Ausblick über das Wattenmeer von Husum bis hinauf nach Sylt, genießen. Neben dem grandiosen Blick über das Wattenmeer, entdecken Silvia und Stefan ihre Heimat aus einem ganz neuen Blickwinkel. So werden jetzt schon die Strecken für die nächsten Radtouren geplant. Nördlich von Dörpum gehen wir etwas tiefer und geben der Bodencrew die Gelegenheit ein paar schöne Nahaufnahmen von uns zu machen. Allmählich wird es Zeit für den ersten Flaschenwechsel und so gehen wir auf ca. 400m um auch den Windrädern aus dem Weg zu gehen. Auf dieser Höhe dreht der Wind völlig in die entgegengesetzte Richtung und so fahren wir wieder ein kleines Stück unseres bisherigen Weges zurück. Daher gehen wir wieder etwas tiefer und nehmen schon die ersten Landemöglichkeiten ins Visier. An gemähten Wiesen herrscht hier um diese Jahreszeit ja zum Glück kein Mangel und so landen wir ganz Sanft auf einer frisch gemähten Wiese kurz vor Högel. Kaum haben wir aufgesetzt, ist die Abholmannschaft auch schon zur Stelle, was will man mehr. Nur noch schnell wieder verpacken und schon können wir den ersten Taufsekt der neuen Saison genießen, natürlich, wie es sich in diesen Zeiten gehört, mit dem nötigen Abstand.   Holger Klose

Das Kommentieren für diesen Inhalt ist deaktiviert.

Spam | Papierkorb

Bitte empfehlen Sie uns weiter.

Inhalt drucken